Saarbahn GmbH » Presse » Pressearchiv » Zwei Busfahrten Lebach–Saarbrücken werden eingestellt.

Zwei Busfahrten Lebach–Saarbrücken werden eingestellt.

Dienstag, 24. November 2015

Die zwei täglichen Fahrten der Linie 140 von Lebach nach Saarbrücken und zurück werden zum Beginn der Weihnachtsferien am 18.12.2015 eingestellt. Seit Anfang Oktober 2014 fährt auf dieser Strecke die Saarbahn mit ihren Zügen und ermöglicht eine umstiegsfreie Verbindung zwischen den beiden Städten.

Das Saarbrücker Unternehmen hatte aus Kulanz und als Service für die Kunden parallel dazu für eine Übergangzeit noch täglich zwei Fahrten der Linie 140 zwischen Lebach und Saarbrücken angeboten – mit der Option, diese weiterzuführen, sofern sie wirtschaftlich betrieben werden können.

Nach einem Jahr Betrieb zeigt sich, dass durch diese Fahrten dem Unternehmen ein zusätzliches Defizit von 50.000 Euro pro Jahr entsteht. Darüber hinaus steht der Parallelverkehr mit dem Bus in Konkurrenz zur Bahnlinie S1. Auch aus diesem Grund ist die Buslinie konzessionsrechtlich langfristig nicht haltbar, da gemäß saarländischem Nahverkehrsgesetz solche Parallelverkehre zu vermeiden sind.

Die Saarbahn hat im laufenden Jahr gemeinsam mit der Politik sowie weiteren Verkehrsunternehmen versucht, eine andere Möglichkeit zur Aufrechterhaltung der Fahrten zu finden. Letztendlich gibt es jedoch dafür keine Lösung, die wirtschaftlich vertretbar ist.

Andreas Winter, Geschäftsführer der Saarbahn, sagte zur bevorstehenden Fahrplanänderung: „Wir bitten unsere Fahrgäste um Verständnis, dass wir als kommunales Unternehmen keine zusätzlichen Fahrten übernehmen können, die nicht zu unserem Auftragsumfang gehören und ein zusätzliches Defizit verursachen.“