Saarbahn GmbH » Presse » Pressearchiv » Busse der Saarbahn fahren ab sofort barrierefreie Haltestelle „Johanneskirche“ an

Busse der Saarbahn fahren ab sofort barrierefreie Haltestelle „Johanneskirche“ an

Dienstag, 28. November 2017

Die neu barrierefrei umgebaute Haltestelle „Johanneskirche“ befindet sich direkt am Beethovenplatz in der Saarbrücker Innenstadt. Durch die Lage vor dem Knotenpunkt Dudweilerstraße/Kaiserstraße versprechen sich die Verkehrsplaner bei der Saarbahn eine höhere Pünktlichkeit. Auch verbessert sich die Anschlussmöglichkeit zwischen den Bussen und der Saarbahnen.

Für den barrierefreien Umbau ließ die Landeshauptstadt Saarbrücken die Bordsteine von 12 auf 18 Zentimeter anheben. Da die Busse der Saarbahn mit moderner Niederflurtechnik ausgestattet sind, ist nahezu ein ebenerdiges Ein- und Aussteigen möglich. Somit können Rollstuhlfahrer, Rollator-Benutzer, aber auch Eltern mit Kinderwagen oder Reisende mit Gepäck leichter ein- und aussteigen. Taktile Bodenelemente helfen Sehbehinderten beim Orientieren.

Anfang nächsten Jahres wird zudem eine dynamische Fahrgastinformationsanzeige installiert.

Die Kosten für den Umbau der Haltestelle liegen bei rund 180.000 Euro.

Weitere Informationen unter: www.saarbahn.de/barrierefrei