Saarbahn GmbH » FAQ

FAQ

 

 

Hier haben wir für Sie die häufigst gestellten Fragen zusammengestellt.

Fragezeichen

In den FAQ (Frequently Asked Questions) haben wir für Sie die häufigst gestellten Fragen rund um die Fahrkarten und grundlegendes über Bus und Bahn zusammengestellt. Falls Sie Ihre Frage nicht in der Auflistung finden, teilen Sie uns dies gerne mit, wir kümmern uns darum. Sie wird schnellstmöglich aufgenommen .

Alles rund um Fahrplan, Fahrpreis und Fahrkarte

Preisbeispiel

Um den Fahrpreis zu ermitteln müssen Sie erst die Preisstufe errechnen.
Dies funktioniert wie folgt: In den Großwaben Saarbrücken (111) und Völklingen (191) gilt immer die Preisstufe 0. Bei Fahrten aus oder in die Großwabe Saarbrücken (111) zählt die Großwabe Saarbrücken immer als 2 Waben. Nachdem Sie entsprechend Ihrer gewünschten Fahrtbeziehung (von A nach B) die Anzahl der zu durchfahrenden Waben und dadurch Ihre Preisstufe ermittelt haben, müssen Sie nun nur noch Ihre Fahrkartenart wählen. Hierzu bietet der saarVV ein umfangreiches Produktportfolio an. Es reicht von Einzelfahrkarten bis zu Zeitkarten.

Preisbeispiel: Für die Strecke Saarbrücken Hauptbahnhof nach Sulzbach Bahnhof zählen Sie insgesamt 3 Waben. 2 Waben für die Großwabe Saarbrücken und 1 Wabe für Sulzbach. 3 Waben entsprechen der Preisstufe 3.

Fahrpreise »

Auskünfte erhalten Sie im:

saarVV Call- & Abocenter:
06898 - 500 4000
Mo-Sa 06:00-19:00 Uhr
So + Feiertags: 08:00-18:00 Uhr

Saarbahn Service Center:
Nassauer Str. 2-4
66111 Saarbrücken
Mo-Fr 08:00-18:00 Uhr

Fahrplanauskunft erhalten Sie auch über:

Iphone Nutzer erhalten die Saarfahrplan-App kostenfrei über den App-Store und Nutzer von Android Smartphones erhalten die App gratis über den Google Playstore. Die App informiert über die aktuellen Fahrzeiten.

Generell bekommen Sie Ihre Fahrkarte an den Fahrkartenautomaten der Saarbahn GmbH, in den Verkaufsstellen und im Saarbahn Service Center in der Nassauer Str. 2-4, 66111 Saarbrücken.
Aber leider erhalten Sie nicht überall alle Fahrkarten, deswegen haben wir Ihnen hier eine Auflistung vorbereitet, wo Sie welche Fahrkarte bekommen:

  • Fahrpersonal Bus: nur Einzelkarten, Gruppen- und Einzeltageskarten
  • Fahrkartenautomaten: alle Fahrkarten außer Abonnements und Wochen- und Monatskarten für Schüler/Azubis
  • Verkaufsstellen: alle Fahrkarten außer Abonnements. Wochen- und Monatskarten für Schüler/Azubis sind nur gegen Vorlage der Kundenkarte erhältlich.
  • Saarbahn Service Center: hier erhalten Sie alle Fahrkarten und auch Abonnements
  • Kurzstrecke: Nur in der Großwabe „Saarbrücken“ gibt es einen Kurzstrecken-Tarif. Er gilt für 5 Haltestellenabschnitte.
  • Seniorenmonatskarte: Nicht übertragbare Monatskarte für Personen ab 65 Jahren für die Großwabe Saarbrücken. In den Vorverkaufsstellen in Saarbrücken, an den Automaten der Saarbahn-Haltestellen und im Saarbahn Service Center erhältlich.
  • Linie 30 Forbach: Einzelkarten beim Fahrpersonal (Bus) oder an den Automaten erhältlich.
  • Wochen- und Monatskarten Linie 30 Forbach: Die Wochen- und Monatskarten sind persönlich und nicht übertragbar. Sie berechtigen für die eingetragene Kalenderwoche bzw. Kalendermonat bis einschließlich 12:00 Uhr am ersten Werktag der folgenden Woche bzw. des Folgemonats im jeweiligen Geltungsbereich zu beliebig vielen Fahrten ohne zeitliche Beschränkung. Sie sind erhältlich in unserem Saarbahn Service Center, in unseren Vorverkaufsstellen und an den Automaten der Saarbahn-Haltestellen.

Einzelfahrkarten (Einzelfahrkarte, Einzelfahrkarte BahnCard, Einzelfahrkarte saarVV Card, Gruppenkarte und Anschlusskarte zu Zeitkarten) werden zum sofortigen Fahrtantritt ausgegeben und gelten ab Verkaufszeitpunkt maximal:

Preisstufe Gültigkeit
in den Großwaben in der Preisstufe 0   60 Minuten
Preisstufe 1   60 Minuten
Preisstufe 2   90 Minuten
Preisstufe 3 bis 5 120 Minuten
Preisstufe 6 bis 8 180 Minuten
Preisstufe 9 und 10 300 Minuten

Mit Zeitablauf muss das Fahrzeug bestiegen sein, mit dem der Fahrgast sein Ziel erreicht. Das Zusammensetzen des erforderlichen Fahrpreises durch Entwertung mehrerer Einzelfahrkarten ist unzulässig.

Download - Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen gültig ab März 2017

Folgende Fahrkarten sind übertragbar: Wochenkarte, Monatskarte, Jahreskarte und saarVV Card. 

Folgende Fahrkarten sind nicht übertragbar: persönliche Jahreskarten, BürgerTickets, SeniorenTickets, JobTickets sowie Zeitkarten für Schüler und Azubis.

Für die Benutzung der 1. Klasse mit der Einzelfahrkarte und Tageskarte ist je ein Person ein Zuschlag zu erwerben. 2 Kinder gelten bei der Zuschlagsberechnung als 1 Person. Die Preise ergeben sich aus der Preistafel.

Maßgebend für die Preisstufe der Zusatzkarte ist die im Schienenverkehr zurückgelegte Fahrstrecke in der 1. Klasse.

Für die Benutzung der 1. Klasse mit Zeitkarten ist der in der Preistafel genannte Aufschlag zu entrichten.

Für die jeweiligen Aufschläge gelten die Bestimmungen der entsprechenden Fahrscheinart analog und sind nicht im Bus erhältlich.

Alles rund ums Abo

Ein Abonnement erhalten Sie im Abo-Service der Saarbahn GmbH im Saarbahn Service Center in der Nassauer Str. 2-4 in Saarbrücken. Das Abonnement für Jedermann können Sie auch über unser Online-Formular beantragen.

Abo-Service
Nassauer Str. 2-4
66111 Saarbrücken

Tel.: 0681 5003-354
E-Mail: abo@saarbahn.de

Öffnungszeiten  
Montag-Donnerstag: 08:00-16:00 Uhr
Freitag: 08:00-15:00 Uhr

 

Melden Sie dem Abo Service der Saarbahn GmbH (Tel.: 0681 5003-354) unverzüglich den Verlust oder die Zerstörung.

Die Karte wird gesperrt und Sie erhalten bei einer verlorenen oder gestohlenen Abo-Karte eine neue Abo-Karte gegen eine Gebühr von 10 Euro, bei Zerstörung wird eine Gebühr von 5 Euro erhoben. Bei missbräuchlicher Nutzung einer gesperrten Karte wird ein erhöhtes Beförderungsentgelt (60 Euro) erhoben.

Bitte teilen Sie dem Abo-Service der Saarbahn GmbH Änderungen der Bankverbindungen, des Namens oder der Anschrift unverzüglich mit. 

Abo-Service
Nassauer Str. 2-4
66111 Saarbrücken

Tel.: 0681 5003-354
E-Mail: abo@saarbahn.de

Öffnungszeiten  
Montag- Donnerstag: 08:00-16:00 Uhr
Freitag: 08:00-15:00 Uhr

 

Die Kündigung ihres Abonnements muss bis zum 10. eines Monats eingegangen sein. Beispiel: Sie kündigen bis 10. April ihr Abonnement zum 1. Mai. Bitte denken Sie daran, dass Sie Ihre Abo-Karte bis zum 5. des Folgemonats (im Beispiel wäre dies dann der 5. Mai) bei uns abgeben oder an uns zurückschicken, da wir Ihnen sonst einen weiteren Monatsbetrag in Rechnung stellen müssen.

Abo-Service
Nassauer Str. 2-4
66111 Saarbrücken

Tel.: 0681 5003-354
E-Mail: abo@saarbahn.de

Mitnahmeregelung

Je nach Kartenart ist die Mitnahmeregelung verschieden. Generell dürfen bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren kostenlos, nur in Begleitung einer Aufsichtsperson mit gültigem Fahrausweis, befördert werden. Kleintiere (auch kleine Hunde) in geeigneten Behältnissen dürfen im Rahmen der Beförderungsbedingungen unentgeltlich mitgeführt werden und große Hunde werden zum Kindertarif transportiert. 

Für die Mitnahme weiterer Personen und großer Hunde gelten gesonderte Mitnahmeregelungen: 

  • Einzeltageskarte: Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.
  • Gruppentageskarte: Inhaber der Gruppentageskarte sind zur Mitnahme von 3 Kindern und 6 Jahren und 4 weiteren Personen berechtigt. Jedes weitere Kind zählt unabhängig von einer Altersgrenze dabei als 1 Person. Anstelle 1 Person kann maximal ein großer Hund mitgenommen werden.
  • Wochenkarte: Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.
  • Monatskarte für Jedermann: Die Monatskarte erlaubt die unentgeltliche Mitnahme von bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren. Von Montag bis Freitag ab 19.00 Uhr und ganztägig an Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen im Saarland berechtigen Monatskarten innerhalb ihres Geltungsbereiches ganztägig bis zum nächstfolgenden Werktag 3.00 Uhr zur Mitnahme von 2 weiteren Personen ohne Aufpreis. Anstelle einer Person kann maximal ein großer Hund mitgenommen werden.
  • Seniorenmonatskarte (Einzelkauf): Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.
  • SeniorenTicket (Abo): Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit. Die Mitnahme eines großen Hundes ist kostenlos.
  • Seniorenmonatskarte Haustarif der Saarbahn: Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.
  • Jahreskarte für Jedermann: Die Monatskarte erlaubt die unentgeltliche Mitnahme von bis zu 3 Kindern unter 6 Jahren. Von Montag bis Freitag ab 19.00 Uhr und ganztägig an Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen im Saarland berechtigen Monatskarten innerhalb ihres Geltungsbereiches ganztägig bis zum nächstfolgenden Werktag 3.00 Uhr zur Mitnahme von 2 weiteren Personen ohne Aufpreis. Die Mitnahme eines großen Hundes ist kostenlos.
  • JobTicket: Die Monatskarte erlaubt die unentgeltliche Mitnahme von bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren. Von Montag bis Freitag ab 19.00 Uhr und ganztägig an Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen im Saarland berechtigen Monatskarten innerhalb ihres Geltungsbereiches ganztägig bis zum nächstfolgenden Werktag 3.00 Uhr zur Mitnahme von 2 weiteren Personen ohne Aufpreis. Die Mitnahme eines großen Hundes ist kostenlos.
  • BürgerTicket: Die Monatskarte erlaubt die unentgeltliche Mitnahme von bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren. Von Montag bis Freitag ab 19.00 Uhr und ganztägig an Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen im Saarland berechtigen Monatskarten innerhalb ihres Geltungsbereiches ganztägig bis zum nächstfolgenden Werktag 3.00 Uhr zur Mitnahme von 2 weiteren Personen ohne Aufpreis. Die Mitnahme eines großen Hundes ist kostenlos.
  • Zeitkarten für Schüler und Azubis: Bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit.

Fahrräder können im Rahmen der Beförderungsbedingungen (insbesondere unter Berücksichtigung vorhandener Platzkapazitäten) zurzeit montags bis freitags ab 9.00 Uhr, samstags, sonn- und feiertags ganztägig unentgeltlich mitgenommen werden (pro Bahn bis zu 6 Fahrrädern und pro Bus bis zu 3 Fahrrädern). In den übrigen Zeiten ist ein Einzelfahrschein der entsprechenden Preisstufe für Kinder zu erwerben. Das Betriebspersonal entscheidet im Einzelfall über die Mitnahme.

Im Bus ist das Essen und Trinken verboten. Thermobecher sind erlaubt, sofern sie dicht verschlossen sind.
In der Bahn ist das Essen und Trinken erlaubt.

Barrierefreiheit

Logo barrierefrei

Für unsere mobilitätseingeschränkten Fahrgäste bieten wir barrierefreie Haltestellen, stufenlos zugängliche Fahrzeuge und reservierte  Sitzplätze. Sehbehinderten oder gehörlosen Personen erleichtern großformatige Liniennetzpläne, Rillenplatten und akustische Ansagen die Orientierung. Nachfolgend finden Sie Informationen hierzu und ein Verzeichnis der barrierefreien Haltestellen. Sie benötigen Hilfe beim Bus- und Bahnfahren? Dann buchen Sie doch unseren mobisaar-Lotsenservice. Weitere Informationen zu mobisaar finden Sie unter dem Punkt mobisaar.

Barrierefreie Mobilität » Download - Barrierefreie Haltestellen

Gerne können unsere mobilitätseingeschränkten Fahrgäste auch unseren Erste-Klasse-Begleitservice in Bus und Bahn nutzen. Mobilitätslotsen begleiten Sie z.B. von der Haustür bis zum gewünschten Ziel oder unterstützen Sie auch gerne beim Bedienen der Fahrkartenautomaten. Buchen Sie den kostenlosten Begleitservice unter: 06898 500 4000. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mobisaar.de.

Die Fahrgäste dürfen kostenlos mit Bus und Bahn fahren, wenn Sie einen gültigen Schwerbehindertenausweis mit Beiblatt und gültiger Wertmarke besitzen. Diesen gibt’s im Landesamt für Soziales. Telefonnummer: 0681 9978-0. Steht im Ausweis der Vermerk "B/BN", kann eine Begleitperson kostenlos mitfahren. Handgepäck, Rollstuhl, orthopädische Hilfsmittel oder Führhunde werden in diesem Fall ebenfalls kostenlos befördert.

Allgemeine Informationen rund um das Bus- und Bahnfahren

Geldbeutel

Fundsachen aus Bus oder Bahn (außer Fahrkarten) leiten wir sofort an das Fundbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken weiter. Falls Sie Ihre Fahrkarte im Bus oder der Bahn verloren haben, wenden Sie sich bitte an das Saarbahn Service Center.

Ob ihr verloren gegangener Gegenstand bereits im Fundbüro abgegeben wurde, erfahren Sie über die Fundsachen Suche der Landeshauptstadt Saarbrücken.

Fundbüro im Ordnungsamt 
Großherzog-Friedrich-Str. 111 
66121 Saarbrücken 

Tel.: +49 681 905-0 
Fax: +49 681 905-3579 
E-Mail: ordnungsamt@saarbruecken.de
 

Öffnungszeiten  
Montag: 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 15.30 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag: 8.30 bis 12 Uhr
Donnerstag: 8.00 bis 18 Uhr

 

Die Busse fahren sehr dicht an die Haltestelle heran, um die Kneelingeinrichtung optimal zu nutzen. Des Weiteren hängen an den neuen Bussen die Außenspiegel sehr niedrig, so dass die Gefahr besteht, dass die Spiegel die Fahrgäste treffen können.

Wer nicht zahlt, zahlt drauf! Schwarzfahren ist eine Straftat. Und teuer: Ohne Fahrschein zahlen Sie 60 €. Bleiben Sie fair und steigen Sie nur mit einem gültigen Fahrschein in die Busse und Bahnen ein.

An Umsteigehaltestellen ist das Fahrpersonal angehalten auf Anschlüsse zu achten. Da die Fahrgäste im wartenden Bus auch ihren Anschluss bekommen müssen, kann nicht auf jeden verspäteten Bus oder Bahn gewartet werden. Das würde zu unnötigen Verzögerungen im Fahrplan führen.

Sie geben direkt beim Einsteigen dem Busfahrer Bescheid, wo Sie umsteigen möchten und welchen Anschluss Sie benötigen. Der/Die Fahrer/in funkt dann die Leitstelle an, ob es möglich ist, auf den verspäteten Bus zu warten oder welche Ersatzmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Schulbus

Busse mit der Aufschrift "Schulbus", die von den Schulen bezahlt werden ( z.B. Fahrten zur Sporthalle/Schwimmbad etc.) ist es verboten, aber bei den 800er Linien (Zusatzfahrten im Schülerverkehr ) dürfen alle Fahrgäste mitfahren. Diese Linien fahren aber nur an Schultagen. 

Die 800 er Linien sind Fahrten, die nur an Schultagen durchgeführt werden, die aber von Jedermann genutzt werden dürfen.

In der 3. Tür eines Gelenkbusses befindet sich eine Lichtschranke, die dafür sorgt, dass die Tür automatisch schließt. Steht ein Fahrgast in der Lichtschranke, schließt die Tür nicht. Der Busfahrer hat keine Möglichkeit die Tür zu schließen.

Es kommt sehr oft vor, dass die Fahrgäste nicht nach hinten durchgehen. Sie stehen an der Tür und behindern dadurch die einsteigenden Fahrgäste, obwohl noch genug Platz im Bus wäre.

Nach Fahrgastaufkommen, Uhrzeit, Wochentag wird der Bedarf an Bussen und Bahnen und Anzahl der Fahrten ausgerichtet.

An den Automaten ist eine Telefonnummer (0681 5003-311) angebracht, an die Sie sich wenden können. Falls niemand erreichbar ist, notieren Sie sich bitte die Automatennummer und melden die Störung der saarVV-Hotline (06898 500 4000), dem Saarbahn Service Center oder per E-Mail: info@saarbahn.de.

Bitte geben Sie unbedingt dem Bahnfahrer Bescheid, dass der Fahrkartenautomat nicht funktioniert und es Ihnen deswegen nicht möglich war eine Fahrkarte zu kaufen. Wenn der Fahrer es zeitlich einrichten kann, gibt er Ihnen an der nächsten Haltestelle die Möglichkeit eine Fahrkarte zu kaufen, wenn nicht, ziehen Sie sich unbedingt an Ihrer Umsteigehaltestelle eine Fahrkarte für die Weiterfahrt.

Einige Buslinien, die eher abgelegene Stadtteile bedienen, würden außerhalb der Verkehrsspitzen besonders unwirtschaftlich fahren, wenn z.B. nur ein oder zwei Fahrgäste mit einem großen Bus befördert würden. Daher übernimmt das kleinere Anruf-Sammel-Taxi  (AST) zu diesen Zeiten den Betrieb. Aber Achtung! Es fährt nur zu den Fahrplanzeiten und nur, wenn es vorher bestellt wird! Die Abfahrtszeiten des AST finden Sie in den Fahrplantabellen der jeweiligen Linien im Fahrplanbuch. Sie sind mit dem Kürzel „A“ für Anruf-Sammel-Taxi gekennzeichnet. Weitere Informationen zu dem AST finden Sie auf hier.

Wichtig ist, dass Sie bitte umgehend dem Fahrer Bescheid geben, er wird sich um Sie kümmern. Zusätzlich gibt der Fahrer den Vorfall intern weiter und bittet Sie, dass auch Sie den Vorfall dem Saarbahn Service Center oder unserem Beschwerdemanagement über das Beschwerdeformular melden. 

Wenn Sie den Unfall nicht umgehend dem Fahrer melden, ist der Vorfall leider nur schwer nachzuvollziehen.

Der Bus hält immer vorne. Die an dritter, vierter Stelle usw. stehenden Linienbusse müssen nochmals im vorderen Bereich der Haltestelle anhalten, um wartenden Fahrgästen das Einsteigen zu ermöglichen. Der an zweiter Stelle stehende Bus muss nicht nochmal vorne halten.

Lob & Tadel

Ihnen hat etwas weniger gut oder so gut gefallen, dass Sie es uns mitteilen möchten? Unter dem untenstehenden Link finden Sie ein Formular, dass Sie ausfüllen und direkt an das Beschwerdemanagement senden.

Anregungen, Reklamationen oder Beschwerden können Sie auch unter 06898 - 500 4000 melden oder per E-Mail an: service@saarvv.de.

Beschwerdemanagement »