saarVV

Mit dem Saarländischen Verkehrsverbund (saarVV) wurde ein gemeinsamer Tarif für den gesamten ÖPNV im Saarland eingeführt.

Ein Tarif in der Region

Jahreskarte

Damit können die Kunden des Öffentlichen Personennahverkehrs mit einem einzigen Fahrschein jedes Nahverkehrsmittel der Region auf ihrer Fahrstrecke nutzen.

 

 

Struktur des saarVV

Verkehrsunternehmen im saarVV

Die vielfältigen Aufgaben des Saarländischen Verkehrsverbundes (saarVV) nimmt die Saarländische Nahverkehrs-Service GmbH (SNS GmbH) wahr.

An der SNS GmbH sind die Verkehrsunternehmen im Saarland beteiligt:

  • Aloys Baron GmbH
  • Bliestalverkehr GbR
  • Bustouristik Wobido
  • DB Regio AG
  • DB Regio Bus Südwest GmbH
  • KVS GmbH
  • Lay Reisen - on Tour GmbH
  • Marianne Feld GmbH
  • Munz-Wobido GbR
  • NVG Neunkircher
  • ORN Omnibusverkehr Rhein-Nahe GmbH
  • Saarbahn GmbH
  • Saar-Mobil GmbH
  • Saarfürst-Reisen
  • Stadtbus Zweibrücken GmbH
  • vlexx GmbH
  • VVB GmbH

Zusammenschluss der einzelnen saarländischen Verkehrsgesellschaften

In einem Gesellschafts- und Kooperationsvertrag haben sich die einzelnen Verkehrsgesellschaften zum Zweck des Saarländischen Verkehrsverbundes zusammengeschlossen. Die Unternehmen behalten ihre rechtliche und wirtschaftliche Selbstständigkeit und bleiben für die eigene betriebliche Organisation und Leistungserstellung verantwortlich.

Die SNS GmbH versteht sich als Plattform für die unterschiedlichen Interessen der einzelnen Verbundmitglieder, übernimmt das Management des Verbundtarifs und dient als Schnittstelle zwischen Kunden, Verkehrsunternehmen und den politischen Gebietskörperschaften.

Aufgrund der Angleichung der Tarife und weiterer verbundbedingter Belastungen entstehen den Nahverkehrsunternehmen zusätzliche Kosten. Die Landesregierung unterstützt die Zusammenarbeit der Nahverkehrsunternehmen im Rahmen des Verkehrsverbundes durch den Ausgleich der verbundbedingten Lasten. Darüber hinaus hat die Landesregierung die Fortsetzung der Infrastrukturförderung im ÖPNV nach den Regeln des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes für die nächsten fünf Jahre gesichert. Damit werden nicht nur die Qualität des ÖPNV für die Kunden, sondern auch qualifizierte Arbeitsplätze langfristig gesichert.

Aufgaben der SNS GmbH im Saarländischen Verkehrsverbund

Um den Kunden eine attraktive Alternative zum Individualverkehr bieten zu können, ist ein durchgängiger und verständlicher Tarif notwendig. Seit dem 1. August 2005 ist dies durch den Saarländischen Verkehrsverbund realisiert.

Wer seit dem 1. August 2005 im Saarland mit Bus und Bahn unterwegs ist, erlebt ein einheitliches und serviceorientiertes Nahverkehrsangebot.

Die Koordination und ständige Verbesserung dieser Angebote im Saarländischen Verkehrsverbund gehören damit zu den Hauptaufgaben der SNS GmbH.

Diese umfassen

  • Weiterentwicklung des Verbundtarifes
  • Aufbau und Weiterentwicklung einer zentralen und umfassenden Kundeninformation
  • Öffentlichkeitsarbeit und Verbundmarketing
  • die Abstimmung und die Planung der Verkehrsangebotes mit dem Ziel der Entwicklung eines leistungsstarken und zukunftsorientierten Nahverkehrsangebot
  • Koordination der Verbundpartner

Ziele des saarVV

Ziel des Verkehrsverbundes ist es, dem gestiegenen Mobilitätsbedürfnis der heutigen Gesellschaft durch ein optimiertes Nahverkehrsangebot zu entsprechen. Das neue Tarifsystem mit günstigen Preisen sowie die aufeinander abgestimmten Bus- und Bahnlinien werden das Leistungsangebot und die Effizienz im saarländischen ÖPNV wesentlich verbessern.

Die im Saarland gewählte Form eines Unternehmensverbundes bedeutet eine klare Trennung zwischen der Seite der Unternehmen und der Aufgabenträgerseite und ist damit die richtige Antwort auf zukünftige Wettbewerbsszenarien in der Branche.