Pressemeldungen

News und aktuelle Pressemitteilungen der Saarbahn. Wir informieren Sie täglich, damit Sie immer auf dem neuesten Stand sind.

Die Saarbahn-Busse im Winter bei Glätte, Schnee und Matsch

Mittwoch, 13. Januar 2021

Alle Jahre wieder, bei Schneeglätte und eisglatten Straßen kommt es zu Verspätungen, Unfällen und Behinderungen. Alle Verkehrsteilnehmer sind betroffen, auch Lkw und Busse. Besonders für lange Gelenkbusse sind Kurven bei Straßenglätte eine besondere Herausforderung. „Sicherheit geht vor – deshalb bittet die Saarbahn um Verständnis, wenn es bei Straßenglätte zu Verspätungen und vereinzelt zu Fahrtausfällen kommt. Schließlich möchten unsere Fahrer die Fahrgäste sicher an ihr Ziel bringen“, bittet die Pressesprecherin der Saarbahn, Ulrike Reimann, um Verständnis. Sicherheit habe für alle Verkehrsteilnehmer Priorität.

» Weiterlesen

Saarbahnen leuchten im Ophüls-Blau

Donnerstag, 7. Januar 2021

Blau ist die Farbe des Saarbrücker Max Ophüls Festivals, das die Herzen der Kinofans höherschlagen lässt. Vor und während des Festivals leuchten die Saarbahnen im mittleren Wagen wieder in einem strahlenden Blau.

» Weiterlesen

Lockdown: Saarbahn fährt weiter nach Regelfahrplan und verstärkt Infektionsschutz

Montag, 14. Dezember 2020

Die Busse und Bahnen der Saarbahn verkehren trotz des Lockdowns weiterhin nach dem Regelfahrplan. Auch sind die Verstärkerbusse entlang der Saarbahn-Trasse noch bis zum Beginn der Weihnachtsferien am Freitag, 18. Dezember, im Einsatz. Ebenso werden die sehr stark frequentierten Linien 101, 102 und 104 mit zusätzlichen Busfahrten bis zum Ferienbeginn entlastet. Das Saarbahn Service Center in der Nassauer Straße in Saarbrücken schließt zum 16. Dezember für den Publikumsverkehr. Telefonisch bleibt es unter 0681 / 5003354 erreichbar. Fahrkartenkontrolleure und Sicherheitsdienste werden weiterhin eingesetzt.

 

» Weiterlesen

Corona: Saarbahn baut Infektionsschutz aus

Donnerstag, 26. November 2020

CO2-Messungen und Desinfektionsmittelspender als weitere Hilfsmittel zur Corona-Prävention

Eine erhöhte CO2-Konzentration führt zu einer erhöhten Atemfrequenz und zu einem größeren Atemzugvolumen. Dadurch steigt das Corona-Infektionsrisiko. Seit einigen Wochen testet die Saarbahn CO2-Messgeräte der Firma co.met aus Saarbrücken. Die Messgeräte ermöglichen über das LoRaWAN-Netzwerk eine lückenlose Überwachung der CO2-Grenzwerte in öffentlichen Verkehrsmitteln. Der Test in aktuell zehn Saarbahnen und in einem Bus zeige, dass in den Hauptverkehrszeiten die CO2-Konzentration zwar ansteige, aber der kritische Grenzwert nicht erreicht würde. „Um die Sicherheit unserer Fahrgäste weiter zu erhöhen, werden wir sukzessive weitere Fahrzeuge mit den Messgeräten ausstatten“, erklärt Peter Edlinger, Geschäftsführer der Saarbahn. „Hier profitieren wir von dem Know-how unserer Stadtwerke-Tochter.“

» Weiterlesen

Saarbahn sucht blinde oder seheingeschränkte Testnutzer

Donnerstag, 19. November 2020

Die Saarbahn sucht ab Dezember bis voraussichtlich Februar 2021 blinde oder seheingeschränkte Fahrgäste der Linie 105 als engagierte Testnutzer. Die Mitmacher erhalten die Möglichkeit, ein neues Informations- und Orientierungssystem für den ÖPNV auf ihren täglichen Wegen mit der Linie 105 zu testen. Sie können damit aktiv an der Weiterentwicklung des Saarbahn-Serviceangebotes mitwirken. Während der etwa dreimonatigen Testphase haben sie hierfür eine App auf ihrem eigenen Smartphone installiert, um den Service zu nutzen. Via eines Onlineformulars und im Rahmen von Nutzerworkshops tauschen sie ihre Erfahrungen und Anregungen mit der Saarbahn aus. Bewerbungen sind bis zum 7. Dezember 2020 unter www.saarbahn.de/blindenapp möglich.

» Weiterlesen

Tram-Train für alle: Sechs Unternehmen starten gemeinsame Fahrzeugausschreibung

Donnerstag, 6. August 2020

Es geht um nichts Geringeres als die Zukunftssicherung einer attraktiven und weltweit nachgeahmten Karlsruher Erfindung: Dem Tram-Train, der es Fahrgästen ermöglicht umsteigefrei aus der Region direkt in die Innenstadt zu fahren. Im Rahmen des Projekts VDV-Tram-Train haben jetzt sechs deutschsprachige Verkehrsunternehmen gemeinsam 504 Regionalstadtbahn-Fahrzeuge ausgeschrieben und warten in den kommenden Monaten auf die Angebote der Fahrzeughersteller.

» Weiterlesen